Krankheiten an Kulturpflanzen

Pflanzen sind einer Vielzahl von Krankheitsursachen und Feinden ausgesetzt. Abiotische Ursachen umfassen die Einflüsse der Witterung, des Bodens, der Nährstoffverfügbarkeit, der Luftverunreinigung (Ozon) oder unsachgemässer Anwendung von Bearbeitungsmassnahmen. Feinde von Pflanzen können Viren, Phytoplasmen, Bakterien, Pilze, Pflanzen oder Tiere (Insekten, Schnecken, Vögel, Mäuse etc.) sein.

Krankheiten und Schädlinge beeinträchtigen die Entwicklung der Pflanzen und mindern deren Erträge. Je nach Erreger können unterschiedliche Massnahmen die Kulturpflanzen vor einem Schaden schützen:

  • Das Standortklima muss bei der Wahl der Kultur mit einbezogen werden.
  • Durch eine geeignete Fruchtfolge sowie eine angepasste Bodenbearbeitung und Düngung kann eine Gefährdung der Kulturpflanzen vermindert werden.
  • Die Wahl der Sorte hat in vielen Fällen einen entscheidenden Einfluss auf die Anfälligkeit gegenüber Krankheitserreger. Dank der Resistenzzüchtung stehen zunehmend mehr resistente Sorten von verschiedenen Kulturpflanzen zur Verfügung.
  • Die Verwendung von gesundem Saat- und Pflanzgut verhindert die Ausbreitung von Viren, samenbürtigen Pilzen und Bakterien. In diesem Zusammenhang muss auch der Schutz der Pflanzen vor der Einschleppung oder Verbreitung von gefährlichen Schadorganismen erwähnt werden.
  • Ernte und Lagerungsbedingungen sind entscheidend für die Verminderung der Ausbreitung von Lagerkrankheiten.
  • Eine direkte Bekämpfung der Schaderreger kann mit mechanischen (mechanische Unkrautbekämpfung), thermischen (Heisswasserbeizung, Bodendämpfung) oder chemischen Verfahren erfolgen.

Die häufigsten Krankheiten an Pflanzen

Trotz all dieser Pflegemassnahmen können die Pflanzen krank werden. Um welche Krankheit handelt es sich aber dabei? Es ist wichtig zu wissen, dass die Pflanzen in vielen Fällen nur von ganz bestimmten Krankheitserregern befallen werden. Kennt man den Namen der Pflanzenart, so ist die Liste der möglichen Erreger bereits stark eingeschränkt. Eine solche Liste erhalten Sie, wenn Sie im Menu links die betreffende Art auswählen (Achtung: Webseite ist noch nicht vollständig, wird aber laufend ergänzt). Im nächsten Schritt werden Sie zu einer Beschreibung der von Ihnen ausgewählten Krankheit weitergeleitet.

Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans)

Die Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) befällt die Kartoffel. Diese Pilzkrankheit zerstört das Kraut, wodurch es abstirbt und damit das Knollenwachstum zum Stillstand bringt. Im 19. Jahrhundert führte diese Pilzerkrankung zu Hungerepidemien, weil ganze Ernten vernichtet wurden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.