Titelbild Pflanzenkrankheiten - Schädlinge

Pflanzenkrankheiten und Schädlinge

Krankheiten an Knaulgras

Krankheiten an Knaulgras  (Dactylis glomerata)

An Knaulgras (Dactylis glomerata) kommen regelmässig Blattfleckenkrankheiten (Mastigosporium rubricosum, Rhynchosporium orthosporum) und Gelbrost (Puccinia striiformis) vor. Letzterer vor allem an wild wachsenden Knaulgraspflanzen. An verschiedenen Grasarten vorkommende Krankheiten wie Schneeschimmel (Microdochium nivale), Typhula Fäule (Typhula spp.) und Mutterkorn (Claviceps purpurea) werden im Kapitel "Allgemeine Krankheiten" beschrieben. Ein wichtiger Schädlinge ist im Futterbau die Grosse Wühlmaus (Schermaus), die Feldmaus und der Maulwurf.

Viren an Knaulgras

Viren an Knaulgras

Chlorotische, hellgrüne Flecken oder Streifen an den jungen Blättern, die sich an älteren Blättern vergrößern; später stirbt das befallene Gewebe ab und es bilden sich Nekrosen; mosaikartige Verfärbungen

Rhynchosporium orthosporum

Rhynchosporiose (Rhynchosporium orthosporum)

Graue Flecken mit deutlich sichtbarem violettem Rand an Blättern und Blattscheiden, unregelmässige Form; Gewebe rund um die infizierte Stelle bleibt grün; Pflanzengewebe parallel zu den Blattnerven oft zerrissen

Mastigosporium rubricosum

Mastigosporium Blattflecken  (Mastigosporium rubricosum)

Schwarzbraune, längliche Flecken; im Zentrum ein mit blossem Auge eben noch erkennbarer weisser Belag, der aus Konidien und Konidienträgern des Erregers besteht; Flecken sind von einem gelben Hof umgeben; bei sehr starkem Befall fliessen die Flecken ineinander

Cercosporidium graminis

Cercosporidium Blattflecken  (Cercosporidium graminis)

Streifenförmige Flecken; meistens seitlich durch Blattadern begrenzt und mit schokoladenbraunem Rand; innerhalb der Flecken sind kleine, schwarze Punkte sichtbar; diese sind in Reihen angeordnet

Echter Mehltau der Gräser

Echter Mehltau der Gräser  (Blumeria graminis)

Weisse, watteartige Polster vorwiegend an der Oberseite von jungen Blättern, an den Blattscheiden und Halmen; die Polster entwickeln sich zu einem mehligen Belag; gegen Ende der Vegetation sind kleine schwarze Punkte (Kleistothecien) sichtbar.

Phyllachora spp.

Blattschorf  (Phyllachora spp.)

Runde bis ovale, auffallend braunschwarz glänzende, schwielenartig verdickte Flecken an den Blättern

Epichloë typhina

Erstickungsschimmel  (Epichloë typhina)

Weisses Stroma, das den schossenden Halm kolbenartig umschliesst und dabei den sich entwickelnden Blütenstand erstickt

Uromyces dactylidis

Uromyces-Rost (Uromyces dactylidis)

Gelb-braune Urdeolager, hauptsächlich an der Blattoberseite; schwarze, lange von der Epidermis bedeckte Teleutolager an der Blattunterseite

Puccinia striiformis

Gelbrost (Puccinia striiformis f. sp. dactylidis)

Kleine, gelbe Uredolager an Blättern, Blattscheiden, Halmen und Blüten; Uredolager linienförmig aneinandergereiht; bilden lange chlorotische Streifen; stark befallene Pflanzen sind schon von weitem an ihrer leuchtend gelben Farbe erkennbar

Puccinia graminis

Schwarzrost  (Puccinia graminis)

An Blattscheiden, Blattspreiten, Halmen und Ähren längliche, rötlich braune Uredolager; schwarz-braune Teleutolager vorwiegend an den Blattscheiden oder den Halmen; Epidermisreste deutlich sichtbar

Seite übersetzen

deenfritplrues
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.